Digitalität

Zeigt alle 12 Ergebnisse

  • Auf der Suche nach der fünften Dimension | Christin Lübke, Miriam Schmidt-Wetzel (Hg.)

    CHF 46.90

    Auf der Suche nach der fünften Dimension | Christin Lübke, Miriam Schmidt-Wetzel (Hg.)

    CHF 46.90

    Kollaboration und Digitalität in der Kunstpädagogik

    Die Covid-Pandemie führte in pädagogischen Praxisfeldern zwangsweise zu zahlreichen Veränderungen – sei es durch Ad-hoc-Distanzierungen oder Ad-hoc-Digitalisierung. Im Fokus der Beiträger*innen stehen Entdeckungen und Herausforderungen in der Kunstpädagogik, die in diesem Kontext virulent wurden.

    288 Seiten, transcript, 2024
    ISBN 978-3-8376-6549-9

    Bei CeDe kaufen

    Bei CeDe kaufen
    Quick View
  • Auf der Suche nach der fünften Dimension | Christin Lübke, Miriam Schmidt-Wetzel (Hg.) [E-Book PDF]

    Auf der Suche nach der fünften Dimension | Christin Lübke, Miriam Schmidt-Wetzel (Hg.) [E-Book PDF]

    Kollaboration und Digitalität in der Kunstpädagogik

    Die Covid-Pandemie führte in pädagogischen Praxisfeldern zwangsweise zu zahlreichen Veränderungen – sei es durch Ad-hoc-Distanzierungen oder Ad-hoc-Digitalisierung. Im Fokus der Beiträger*innen stehen Entdeckungen und Herausforderungen in der Kunstpädagogik, die in diesem Kontext virulent wurden.

    288 Seiten, transcript, 2023
    ISBN 978-3-8394-6549-3

    Open Access

    Open Access
    Quick View
  • Levinas und die Künste | Johannes Bennke, Dieter Mersch (Hg.)

    CHF 68.00

    Levinas und die Künste | Johannes Bennke, Dieter Mersch (Hg.)

    CHF 68.00

    Das Verhältnis des Philosophen Emmanuel Levinas zu den Künsten ist bisher im Schatten seiner Ethik geblieben. Gleichwohl durchziehen Fragen des Ästhetischen, des Performativen, der Medien und Technik sein gesamtes Werk. Mit diesem Band liegt erstmals eine Auswahl an ästhetischen und medialen Zugängen zum Werk von Levinas in deutscher Sprache vor.

    402 Seiten, transcript, 2024
    ISBN 978-3-8376-5766-1

    Bei CeDe kaufen

    Bei CeDe kaufen
    Quick View
  • Levinas und die Künste | Johannes Bennke, Dieter Mersch (Hg.) [E-Book PDF]

    Levinas und die Künste | Johannes Bennke, Dieter Mersch (Hg.) [E-Book PDF]

    Das Verhältnis des Philosophen Emmanuel Levinas zu den Künsten ist bisher im Schatten seiner Ethik geblieben. Gleichwohl durchziehen Fragen des Ästhetischen, des Performativen, der Medien und Technik sein gesamtes Werk. Mit diesem Band liegt erstmals eine Auswahl an ästhetischen und medialen Zugängen zum Werk von Levinas in deutscher Sprache vor.

    402 Seiten, transcript, 2024
    ISBN 978-3-8394-5766-5

    Open Access

    Open Access
    Quick View
  • Tender Digitality | Charlotte Axelsson (Hg.)

    CHF 35.50

    Tender Digitality | Charlotte Axelsson (Hg.)

    CHF 35.50

    “Tender Digitality” beschreibt ein ästhetisch orientiertes Konzept, das ein binäres System in Schwingung versetzt und Menschen als Human Digitalus darstellt. Dabei reagiert es auf das Bedürfnis, Sinnlichkeit, Wahrnehmung, Intuition und Wohlbefinden in digitalen Umgebungen zu erleben, diese Erfahrung greifbar zu machen und dafür eine Sprache zu entwickeln.”Tender Digitality” operiert im Raum zwischen analog und digital, sozialen und technischen Phänomenen, welches es in sich ständig verändernde, niemals fixierte Muster einwebt.

    144 Seiten, Slanted, 2024
    ISBN: 978-3-948440-69-5

    Bei CeDe kaufen

    Bei CeDe kaufen
    Quick View
  • Ich, wir & Digitalität. Eine ethische Auseinandersetzung | Charlotte Axelsson (Hg.)

    CHF 29.00

    Ich, wir & Digitalität. Eine ethische Auseinandersetzung | Charlotte Axelsson (Hg.)

    CHF 29.00

    Eine Dokumentation der 4-teiligen Workshop-Reihe aus dem Programm Digital Skills & Spaces der ZHDK, Zürcher Hochschule der Künste, in Zusammenarbeit mit ethix – Lab für Innovationsethik (Januar bis März 2021).

    40 Seiten, buch&netz, 2021
    ISBN 978-3-03805-489-4 (Print – Softcover)

    Bei CeDe kaufen

    Bei CeDe kaufen
    Quick View
  • Ich, wir & Digitalität. Eine ethische Auseinandersetzung | Charlotte Axelsson (Hg.) [E-Book PDF]

    Ich, wir & Digitalität. Eine ethische Auseinandersetzung | Charlotte Axelsson (Hg.) [E-Book PDF]

    Eine Dokumentation der 4-teiligen Workshop-Reihe aus dem Programm Digital Skills & Spaces der ZHDK, Zürcher Hochschule der Künste, in Zusammenarbeit mit ethix – Lab für Innovationsethik (Januar bis März 2021).

    40 Seiten, buch&netz, 2021
    ISBN 978-3-03805-490-0 (PDF)
    978-3-03805-491-7 (ePub)

    Open Access

    Open Access
    Quick View
  • Computersignale – Computer signals | Hannes Rickli, Christoph Hoffmann (Hg.)

    Computersignale – Computer signals | Hannes Rickli, Christoph Hoffmann (Hg.)

    Kunst und Biologie im Zeitalter ihres digitalen Experimentierens

    Das Forschungsprojekt Computersignale II konkretisiert Fragen aus der Perspektive der Kunst: Wie kann die materielle Verfasstheit digitaler Datenarbeit erfasst und dargestellt werden? Wie lässt sich die formative Beteiligung digitaler Geräte und ihrer Infrastrukturen an der Gewinnung von Erkenntnis in die menschliche Wahrnehmung verschieben und erlebbar machen? Wie kann das Verhältnis zwischen Ermöglichung und Begrenzung des Erkenntnisgewinns durch technische und materielle Bedingungen in künstlerischen Arbeiten verhandelt und in Diskussion gebracht werden?

    Die digitale Publikation “Computersignale” umfasst ein Transkript eines Forschungsgesprächs (Rigi-Gespräch), das Fragen rund um die Arbeit mit Daten thematisiert, sowie eine Datensammlung.

    Webseite, Zürcher Hochschule der Künste, 2019

    Online-Publikation

    Online-Publikation
    Quick View
  • Scripted Culture. Kulturöffentlichkeit und Digitalisierung | Ruedi Widmer, Ines Kleesattel (Hg.)

    CHF 30.00

    Scripted Culture. Kulturöffentlichkeit und Digitalisierung | Ruedi Widmer, Ines Kleesattel (Hg.)

    CHF 30.00

    Blickt man auf die Kulturöffentlichkeit in der Digitalisierung, ergibt sich ein paradoxes Bild: Kulturöffentlichkeit explodiert und implodiert; Ur-Anliegen der Aufklärung sind ein­gelöst und gefährdet; Plattformen und Algorithmen sind Instanzen der Selbstbestimmung und der Fremdbestimmung; menschliches Verhalten reagiert auf Codes der Natur, der Kultur, der Gesellschaft und der Maschine. Wenn Kultur als das öffentliche Verhandeln von Werten in der Digitalisierung neue Formen finden muss, sind alle diese Codes im Spiel. Von der DNA bis zur Robotersteuerung, von der ursprünglichsten zur avanciertesten Buchhaltung, von der erzählten bis zur errechneten Zukunft, vom Drehbuch im engsten bis zum Drehbuch im weitesten Sinn – immer handelt es sich um Formen der »Geschriebenheit« von Geschichte und Geschichten. Der Erkenntnis folgend, dass in der Überwölbung von alten durch neue Kulturtechniken klassische Lese-, Erinnerungs- und Schreibarbeit noch wichtiger wird, offeriert der Band einen Rundgang durch Schlüssel­debatten der Digitalisierung; eine Feldforschung in den sich wandelnden Feldern der Kulturöffentlichkeit; und eine Bilder-Sammlung zur Frage der Geschriebenheit der Welt, der Kunst und der Gesellschaft.

    301 Seiten, Diaphanes, 2018
    ISBN 978-3-0-3580080-7

    Bei CeDe kaufen

    Bei CeDe kaufen
    Quick View
  • Scripted Culture. Kulturöffentlichkeit und Digitalisierung | Ruedi Widmer, Ines Kleesattel (Hg.) [E-Book PDF]

    Scripted Culture. Kulturöffentlichkeit und Digitalisierung | Ruedi Widmer, Ines Kleesattel (Hg.) [E-Book PDF]

    Blickt man auf die Kulturöffentlichkeit in der Digitalisierung, ergibt sich ein paradoxes Bild: Kulturöffentlichkeit explodiert und implodiert; Ur-Anliegen der Aufklärung sind ein­gelöst und gefährdet; Plattformen und Algorithmen sind Instanzen der Selbstbestimmung und der Fremdbestimmung; menschliches Verhalten reagiert auf Codes der Natur, der Kultur, der Gesellschaft und der Maschine. Wenn Kultur als das öffentliche Verhandeln von Werten in der Digitalisierung neue Formen finden muss, sind alle diese Codes im Spiel. Von der DNA bis zur Robotersteuerung, von der ursprünglichsten zur avanciertesten Buchhaltung, von der erzählten bis zur errechneten Zukunft, vom Drehbuch im engsten bis zum Drehbuch im weitesten Sinn – immer handelt es sich um Formen der »Geschriebenheit« von Geschichte und Geschichten. Der Erkenntnis folgend, dass in der Überwölbung von alten durch neue Kulturtechniken klassische Lese-, Erinnerungs- und Schreibarbeit noch wichtiger wird, offeriert der Band einen Rundgang durch Schlüssel­debatten der Digitalisierung; eine Feldforschung in den sich wandelnden Feldern der Kulturöffentlichkeit; und eine Bilder-Sammlung zur Frage der Geschriebenheit der Welt, der Kunst und der Gesellschaft.

    304 Seiten (PDF), Diaphanes, 2018
    ISBN 978-3-0358-0080-7

    E-Book kaufen

    E-Book kaufen
    Quick View
  • Scripted Culture. Digitalization and the Cultural Public Sphere | Ruedi Widmer, Ines Kleesattel (eds.)

    CHF 40.00

    Scripted Culture. Digitalization and the Cultural Public Sphere | Ruedi Widmer, Ines Kleesattel (eds.)

    CHF 40.00

    When we look at the cultural public sphere through the lens of digitalization, a paradoxical picture emerges: the cultural public sphere is simultaneously exploding and imploding; the most essential objectives of the Enlightenment have been attained and yet are in danger; platforms and algorithms are vehicles both for self-determination and for heteronomy. Long-standing values from the Enlightenment values and new realities, the citizen and the consumer, rational systems of humans and machines alike are both separate in inextricable from one another in this picture.

    288 pages, Diaphanes, 2018
    ISBN 978-3-0-3580085-2

    Bei CeDe kaufen

    Bei CeDe kaufen
    Quick View
  • Scripted Culture. Digitalization and the Cultural Public Sphere | Ruedi Widmer, Ines Kleesattel (eds.) [E-Book PDF]

    Scripted Culture. Digitalization and the Cultural Public Sphere | Ruedi Widmer, Ines Kleesattel (eds.) [E-Book PDF]

    When we look at the cultural public sphere through the lens of digitalization, a paradoxical picture emerges: the cultural public sphere is simultaneously exploding and imploding; the most essential objectives of the Enlightenment have been attained and yet are in danger; platforms and algorithms are vehicles both for self-determination and for heteronomy. Long-standing values from the Enlightenment values and new realities, the citizen and the consumer, rational systems of humans and machines alike are both separate in inextricable from one another in this picture.

    288 pages (PDF), Diaphanes, 2018
    ISBN 978-3-0358-0085-2

    E-Book kaufen

    E-Book kaufen
    Quick View

Zeigt alle 12 Ergebnisse